Lions Club Dresden-Elbflorenz unterstützt „Kinder-Kochen-Mobil“ mit 5.000 Euro

Die mobile Küche „Kinder-Kochen-Mobil“ der Diakonie Dresden fährt jede Woche verschiedene Spielplätze in sozialen Brennpunkten der Stadt an. Sie bietet den dort spielenden Kindern die Gelegenheit, sich mit gesunder Ernährung, entsprechenden Gerichten und Zutaten sowie deren Zubereitung vertraut zu machen.

 

Sie lernen mithilfe eines Sozialpädagogen unter anderem die Zubereitung von schmackhaften Alternativen zum weit verbreiteten Fast-Food-Essen. Seit 2012 verbindet den Lions Club Dresden-Elbflorenz und das Projekt „Kinder-Kochen-Mobil“ eine enge Partnerschaft.

Sabine Rösler, Dr. Sibylle Berndt, Dr. Thomas Walter und Friedhard Heinisch (v.l.n.r)
Foto: Uta Dutschke

Mit der Erweiterung der pädagogischen Aufgaben plante die Diakonie die Anschaffung eines größeren und flexibel einsetzbaren Fahrzeuges. Der Förderverein des Clubs unterstützte das Projekt mit einer Spende von fünftausend Euro.

Am 10.04.2018 war es soweit: Präsidentin Sabine Rösler, Dr. Thomas Walter sowie Sibylle Berndt als Vorsitzende des Fördervereins trafen sich um 17:00 Uhr mit Projektleiter Friedhard Heinisch von der Diakonie Dresden zur feierlichen Übergabe. Die Anwesenden konnten sich von der gelungenen Ausstattung überzeugen und lernten gleich einige der begeisterten Kinder kennen. Das neue Fahrzeug von „Kinder-Kochen-Mobil“ soll künftig für die Durchführung von Camps und Ausflügen sowie für den Transport von Lehrmaterialien genutzt werden.

Das Projekt ist sehr erfolgreich und die Kinder konnten ihr Kenntnisse beim jährlichen Benefizkonzert des Lions Clubs unter Beweis stellen: Sie unterstützten unsere Mitglieder mit viel Freude bei der Pausenversorgung im Foyer des Konzertsaales der Hochschule für Musik Dresden – und ernteten viel Lob von den anwesenden Konzertbesuchern.