Benefizkonzert der Professoren in der Hochschule für Musik Dresden

Unter dem Titel „Wolfgang Amadeus Mozart – Virtuos und variantenreich“ fand am 17. November 2018 das zehnte Benefizkonzert des Lions Club Dresden-Elbflorenz statt. Die Professoren der Hochschule für Musik Dresden (HfMD) erfreuten die Zuhörer im großen Konzertsaal mit berühmten klassischen Werken und konnten gemeinsam mit vielen fleißigen Helfern 10.550 Euro zugunsten lokaler Hilfsprojekte erzielen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Sabine Rösler, Präsidentin des Lions Club Dresden-Elbflorenz, erklangen das Klavierquartett g-Moll KV 478 und die Sonate B-Dur KV 358 für Klavier zu vier Händen. Die Stücke wurden meisterhaft von Tatjana und Arkadi Zenzipér vorgetragen und mit einem überwältigenden Applaus belohnt. In der Pause servierten Mitglieder des Lions Clubs gemeinsam mit ihren Familien kleine Snacks, selbst gebackenen Kuchen und erfrischende Getränke.

Der zweite Teil des Konzerts begann mit einer kurzen Ansprache von Prof. Dr. Florian Uhlig, Prorektor für künstlerische Praxis der Hochschule für Musik Dresden. Er bedankte sich bei seinen Kollegen für die Bereitschaft einer kostenfreien Aufführung und dem Lions Club Dresden-Elbflorenz für die gute Zusammenarbeit. Sabine Rösler stellte den Gästen mit dem Kinder- und Jugendbauernhof Nickern und der Kinderhilfe Dresden zwei aktuelle Hilfsprojekte vor. Außerdem gab sie offiziell bekannt, dass mit Naoko Fujita (Violine), Joshua Chaves Marquez (Kontrabass) und Julia Lang (Gitarre) auch in diesem Jahr drei Meisterstipendiaten der HfMD durch den Lions Club Dresden-Elbflorenz finanziell unterstützt werden. Es folgte ein besonderes Dankeschön für Dr. Katrin Bauer, Leiterin für Öffentlichkeitsarbeit an der HfMD und Frau Hannelore Herrmann, Gattin von LF Dr. Thomas Herrmann. Beide haben mit ihrem Engagement entscheidend zum Gelingen der Konzertreihe beigetragen und wurden dafür mit einem großen Blumenstrauß bedacht. Es folgten die Sonate für Violine und Klavier Es-Dur KV 481 und dem Klarinettenquintett A-Dur KV 581 sowie ein tosender Applaus. Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Akteure, die vor und hinter den Kulissen zu diesem gelungenen Abend beigetragen haben.

Der Dresdner Fotograf Fly Ralf Menzel unterstützt unseren Benefiz-Gedanken, indem er die Impressionen des Abends bildlich eingefangen und uns die Fotos kostenfrei zur Verfügung stellt. 

 

Das Benefizkonzert „Wolfgang Amadeus Mozart – Virtuos und variantenreich“ in Bildern
(Fotos: Fly Ralf Menzel)

« 1 von 3 »