Lions Club Dresden-Elbflorenz trauert um Peter Kist

Sehr traurig mussten wir die Nachricht vom Tod unseres Lionsfreundes Peter Kist vom Lions Club Dresden-Elbflorenz zur Kenntnis nehmen. 1939 in Dresden geboren und auch in Dresden aufgewachsen, ging er 1959 in den Westen. Seine berufliche Laufbahn war dank seines Fleißes und seiner Intelligenz sehr erfolgreich. Er konnte in München ein Unternehmen aufbauen, welches ihm weitreichende Möglichkeiten in beruflicher Form brachte.

Folgerichtig und voller Tatendrang kam er nach 1990 in seine Geburtsstadt zurück, um hier am Aufbau der Wirtschaft und dem Aufbau einer eigenen, völlig neuen Firma zum Wohl der hier lebenden Menschen einen großartigen Beitrag zu leisten. In dieser Zeit war er sehr rege an der Gründung unseres Lions Clubs beteiligt und sprach unter anderem mich an, diesem Club beizutreten.

Viele Aktivitäten begleitete er mit großem Engagement und war immer dabei, wenn es darum ging eine gute Sache mit seiner Persönlichkeit und mit seinem ganzen Herzen zu unterstützen. Seine glänzende Organisation von großartigen Begegnungen des Lions Clubs waren beispielhaft und nicht zu übertreffen.

Wir verlieren mit Peter Kist eines unserer profiliertesten Mitglieder. Er war mit Herz und Seele dabei und brachte viele Vorschläge ein, die für unseren Club immer als großartige Beispiele sehen bleiben werden.
Wir sind in tiefer Trauer um einen hervorragenden Menschen und Lionsfreund, den wir alle sehr geschätzt haben und stets in ehrendem Gedanken bewahren werden.

Jürgen Felgner
Lions Club Dresden-Elbflorenz