Was ist Lions?

Die Vereinigung der Lions (Liberty, Intelligence our nations safety) wurde 1917 vom Chicagoer Versicherungskaufmann Melvin Jones gegründet. Sie ist mit ca. 1,4 Millionen Mitgliedern in 179 Ländern eine der größten und aktivsten Hilfsorganisationen geworden.

Der erste deutsche Lions Club wurde 1951 in Düsseldorf gegründet. Jeder Lions erkennt die ethischen Grundsätze von Lions International als Leitlinie seines Handelns an. So fühlt er sich unter anderem an folgende Maxime gebunden:

„Meinen Glauben an die Würde meines Berufes durch tätige Bemühungen so zu bekennen, dass ich den Ruf verdiene, etwas geleistet zu haben.“

oder

„Meinen Mitmenschen zu helfen, indem ich den Unglücklichen mit Trost, den Schwachen mit Tatkraft, den Bedürftigen mit meiner Habe beistehe.“

Die Lions erfahren weltweite Anerkennung unter anderem durch erfolgreiche Blinden- und Sehbehindertenhilfe in der Dritten Welt.

Zu unserer Charterfeier im Dresdner Blockhaus brachte es unser Gründungspräsident Dr. Walter Ullmann auf den Punkt, in dem er das Wirken von Lions unter nachstehendem Blickwinkel so beschrieb:

LEBEN IST OHNE NÄCHSTENLIEBE SINNLOS!